Malerei :                                     Technik und Materialien

Ich arbeite zwar vorzugsweise mit Acrylfarben, experimentiere allerdings gern mit unterschiedlichen Malmitteln, um durch Veränderungen in der Farbkonsistenz eine größere Variabilität in der Farbbearbeitung zu erreichen. 

Als Hintergründe verwende ich vor allem Leinwände, auch dickeres Papier, Malpappe und Holzplatten. 

Eine besondere Herausforderung sehe ich in der spontan erfolgten Zusammenstellung von Malmitteln und dem Experimentieren mit Hintergründen. Papier empfehle ich bei Acrylmalerei nur eingeschränkt, da sind Malpappen geeigneter (gibt es allerdings nur in gängigen - kleineren - Formaten zu kaufen, oder man fertigt sich selbst welche an !), dabei ist besonders auf Dicke und Qualität zu achten, ebenso bei der Farbe die Beschaffenheit und Qualität.

 

Spanplatten haben sich z.B. für mich als nicht haltbar erwiesen, da sie trotz verschiedener Versiegelungstechniken zum Aufquellen neigen, was sich logischerweise sehr ungünstig auf die Beschaffenheit der Bilder auswirkt.

 

Ich male mit unterschiedlichsten Pinselarten (Schräg-, Flach-, Katzenzungen-, Rund, selten Fächserpinsel, in allen Größen), und auch mit meinen Fingern, bei Landschaftsbildern kommen rückblickend fast ausschließlich meine Finger zum Einsatz. Ein anderes Mal greife ich mehr zu Spachteln und auch zu diversen Messern. Da lasse ich mich gern immer wieder selbst überraschen.

Weiterhin verwende ich Schwämme, Folien, Stoffe, und alles mögliche, was sich bis dato angesammelt hat und wonach ich intuitiv greife. Da ich schnell und impulsiv male, mussten das ein oder andere Mal sogar Einrichtungsgegenstände meiner Kaninchen daran glauben ;-).

Da kann ich nur jedem empfehlen, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und alles mögliche auszuprobieren. Damit meine ich sowohl Materialien als auch Techniken. 

   

Meine Bilder sind in der Regel großformatig, denn ich benötige generell viel Platz bei meinen kreativen Aktivitäten, und es schränkt mich sehr ein, wenn ich auf einem festgelegten Format zu malen beginne.

Außerdem bereitet mir das Malen kleinformatiger Bilder einfach keinen Spaß.

 

Spannend finde ich bei meiner Malerei die Frage ob im Nachhinein bei einem Bild der ungeschönte, unverklärte Ausdruck oder eher die Ästhetik (im Sinne von "geschmackvoll") auf ihre Kosten gekommen ist. Oder beides.